Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Einziehung der Entschädigung bei Problemen mit dem Flug sowie für die Nutzung der Webseite www.airadvisor.com

Letzte Aktualisierung: 14. Oktober 2017

TEIL 1. Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Einziehung der Entschädigung bei Problemen mit dem Flug

1. Allgemeines

 1.1. Diese Regelungen und Bedingungen (im Folgenden als "Regelungen und Bedingungen"bezeichnet), die ein öffentliches Angebot an eine unbegrenzte Anzahl von Personen darstellen, bestimmt das Verfahren für die Erbringung von Dienstleistungen durch AirAdvisor International Inc., eine Rechtsperson, die gemäß den Gesetzen der Republik Polen, Registrierungsadresse: 16192 Coastal Highway, Lewes, DE 19958, USA oder, abhängig davon, mit wem der Kunde einen Vertrag abschließt, der Gesellschaft mit beschränkter Haftung "Air Advisor", einer Rechtspersönlichkeit, die gemäß den Gesetzen der Ukraine registriert ist, Registrierungsadresse: Ukraine, 03056, Kyiv, Borschtschagivska-Str., 117 (im Folgenden,Auftragnehmer“ genannt), die in Abschnitt 2 dieser Regelungen und Bedingungen beschriebenen Dienstleistungen und unter Bedingung ihrer vorbehaltlosen Annahme vom Kunden, Teil der Vertragsverhältnisse zwischen dem Auftragnehmer und dem Kunden sind und neben sonstigen Vereinbarungen, die zwischen dem Auftragnehmer und dem Kunden aufgrund dieser Regelungen und Bedingungen getroffen werden, verbindlich, vollständig ausgeführt zu werden sind.

1.2. Die Regelungen und Bedingungen gelten für eine natürliche und/oder juristische Person (im Folgenden als "Kunde" bezeichnet), die auf der vom Auftragnehmer verwalteten Webseite www.airadvisor.com (im Folgenden als "Webseite" bezeichnet) registriert ist oder ihren Antrag dem Auftragnehmer übergibt und somit wird Kunde zum Besteller von Dienstleistungen, die durch diese Regelungen und Bedingungen vorgesehen sind, dadurch er bestätigt, dass er diese Regelungen und Bedingungen vollständig in Kenntnis genommen hat und sie in vollem Umfang ohne Vorbehalte oder Änderungen akzeptiert.

1.3. Die Tatsache der Registrierung des Kunden auf der Webseite oder der Einreichung eines Antrags beim Auftragnehmer ist die Bestätigung des Abschlusses des Vertrages zwischen diesem Kunden und dem Auftragnehmer über die Erbringung von Dienstleistungen, die in diesen Regelungen und Bedingungen vorgesehen sind und sich auf den entsprechenden Antrag des Auftraggebers beziehen.

1.4. Der Zeitpunkt der Registrierung des Kunden auf der Webseite ist der Übergang des Kunden zum Bestätigungslink der Registrierung, der vom Auftragnehmer an die E-Mail-Adresse des Kunden, die vom Kunden während der Registrierung auf der Webseite angegeben wurde, gesendet wird oder eine Zustimmung mit diesen Regelungen und Bedingungen während des Bewerbungsprozesses auf der Webseite, indem das entsprechende Kästchen angekreuzt wird.

1.5. Der Zeitpunkt der Einreichung eines Antrags beim Auftragnehmer ist die Unterschreibung vom Kunden des Dokuments, das den Auftragnehmer bevollmächtigt, die Interessen des Kunden in Angelegenheiten und gegenüber Dritten, die in einem solchen Dokument aufgeführt sind, zu vertreten. Ein solches ermächtigendes Dokument kann in unterschiedlicher Form und mit unterschiedlichen Titel vorliegen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf eine Vollmacht, eine Erklärung über die Abtretung des Anspruchsrechts, einen Vertrag, eine Vereinbarung usw. (im Folgenden allgemein als "Vertrag" bezeichnet). Der „Vertrag“ ist auch ein elektronisches Dokument, in dem der Kunde verpflichtet ist, seine elektronische Signatur am Ende des Antragsverfahrens auf der Webseite zu setzen.

1.6. Nach der Registrierung des Kunden auf der Webseite oder nach der Einreichung eines Antrags beim Auftragnehmer treten diese Regelungen und Bedingungen in Kraft und sind für den Kunden und den Auftragnehmer in Bezug auf einen entsprechenden Antrag des Kunden (im Folgenden als "Fall" bezeichnet) verbindlich.

 2. Gegenstand der Dienstleistungen des Auftragnehmers

2.1. Der Auftragnehmer erbringt für den Kunden die Dienstleistungen in Bezug auf die Einziehung von der Geldentschädigung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Februar 2004 "Über die Festlegung allgemeiner Regeln für die Entschädigung und Unterstützung der Fluggäste im Falle der Nichtbeförderung und der Flugstornierung oder der Flugverspätung sowie die Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 295/91 (im Folgenden als "Verordnung (EG) Nr. 261/2004" bezeichnet), dem Luftfahrtgesetzbuch der Ukraine sowie allen anderen Gesetzen, die die Fluggesellschaft verpflichten, ihren Passagieren eine Entschädigung für einen Flugausfall zu zahlen. Eine Entschädigung in einer anderen Form als Geld (Gutscheine, Zertifikate, Coupons usw.) unterliegt nicht den Dienstleistungen des Auftragnehmers, es sei denn, der Auftragnehmer und der Kunde vereinbaren das getrennt.

2.2. Der Auftragnehmer erbringt / erledigt keine anderen Leistungen / Arbeiten, die nicht ausdrücklich in diesen Regelungen und Bedingungen aufgeführt sind, beispielsweise, der Auftragnehmer befasst sich nicht mit den Fragen der Entschädigung für verlorenes Gepäck, der Behebung von Schäden, die im Zusammenhang mit der Störung des Fluges (Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Transport, Kommunikation) usw. entstanden sind.

2.3. Der Auftragnehmer hat ein uneingeschränktes Recht, dem Kunden die Annahme seines Falles zu verweigern, ohne die Gründe für eine solche Entscheidung rechtfertigen zu müssen.

2.4. Der Auftragnehmer hat das Recht, die vom Kunden erhaltenen Daten und Informationen selbständig zu prüfen.

2.5. Falls erforderlich, hat der Auftragnehmer das Recht, selbstständig über die Einleitung des Verfahrens und die Einstellung eines Dritten zu entscheiden, um die Interessen des Kunden an einem solchen Verfahren zu vertreten. Die Kosten für die Einleitung und Durchführung des Gerichtsverfahrens sowie die Bezahlung der Dienstleistungen des Vertreters richten sich nach der Preisliste des Auftragnehmers. Gleichzeitig verpflichtet sich der Kunde, alle erforderlichen Dokumente, die das Gericht möglicherweise anfordern kann und die nicht zuvor vom Kunden vorgelegt wurden, auszustellen, zu unterzeichnen, zu bescheinigen und zur Verfügung zu stellen (Beispielsweise kann das Gericht, ohne darauf beschränkt zu sein, einen neuen Text der Vollmacht und/oder eine notariell beglaubigte Vollmacht verlangen). 

2.6. Der Auftragnehmer hat das Recht, bei der Erbringung von Dienstleistungen für den Kunden gemäß Ziffer 2.1 unabhängig und nach eigenem Ermessen auf der Grundlage der vom Kunden an den Auftragnehmer delegierten Befugnisse in eigenem Namen alle vom Gesetz und/oder etablierten Geschäftspraktiken vorgesehenen und für die ordnungsgemäße Erbringung der in Absatz 2.1 oben beschriebenen Dienstleistungen erforderlichen Dokumente, Materialien und Informationen geschäftlicher, rechtlicher und verfahrenstechnischer Art, sowohl mündlich als auch schriftlich, einschließlich, aber nicht beschränkt auf folgende zu erstellen, zu unterzeichnen, an natürliche und juristische Personen sowie Institutionen, unabhängig von Formen des Eigentums,  Regierungsbehörden und internationalen Organisationen zu übermitteln: Ansprüche, Beschwerden, Kommentare, Mitteilungen, Klagen, Klageantworten, Berufungsklagen, Erklärungen, Ersuchen, dabei sind die Form und den Inhalt solcher vom Auftragnehmer erstellten Dokumente, Materialien und Informationen das ausschließliche geistige Eigentum des Auftragnehmers und unterliegen keiner Offenlegung gegenüber dem Kunden oder einer anderen Person als einem direkten Adressaten solcher Dokumente, Materialien und Informationen.

3. Finanzielle Beziehungen

 3.1. Der Auftragnehmer berechnet keine Vorauszahlung und erbringt die Dienstleistungen nach dem Prinzip "Kein Ergebnis - Keine Zahlung". Der Auftragnehmer berechnet seine Provision nur für den Fall, dass er die Rechtssache gewinnt, und zieht sie zusammen mit anderen Ausgaben (falls vorhanden) aus dem eingezogenen Betrag ab. Detaillierte Informationen zur Höhe der Vergütung und zu möglichen Kosten finden Sie im Abschnitt Preise.

3.2. Der Auftragnehmer verzinst nicht den Betrag der Entschädigung, die er für die Zeit erhalten hat, als sie von der Fluggesellschaft auf das Konto des Auftragnehmers überwiesen wurde und bis sie an den Kunden überwiesen wird (abzüglich der Vergütung vom Auftragnehmer und der damit verbundenen Kosten).

3.3. Der Auftragnehmer ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, dem Kunden für die erbrachten Dienstleistungen Rechnungen zu stellen, wenn er dem Kunden eine Entschädigung zahlt.

3.4. Der Auftragnehmer zahlt dem Kunden eine Entschädigung an die Details und mit der Methode gemäß dessen Anweisungen, die der Kunde in seinem persönlichen Account auf der Webseite angibt.

3.5. In dem Fall, wenn der Auftragnehmer die erhaltene Entschädigung an den Kunden nicht zahlen kann, weil der Kunde die Angaben zur Zahlung nicht gemacht hat oder falsche Angaben gemacht hat, oder wenn der Kunde sich an die Geschäftsstelle des Auftragnehmers nicht wendet, um eine Entschädigung in bar zu erhalten, ist der Auftragnehmer verpflichtet, dem Kunden jede ihm bekannte Adresse oder sonstige Kontaktinformation mitzuteilen (mit Ausnahme vom persönlichen Erscheinen an der tatsächlichen Anschrift des Kunden). Wenn der Auftragnehmer danach dem Auftraggeber keine Entschädigung mehr zahlen kann, geht nach 180 (einhundertachtzig) Kalendertagen nach der ersten Mitteilung des Kunden über ein solches Problem diese Entschädigungssumme in das Eigentum des Auftragnehmers über.

3.6. Der Auftragnehmer haftet nur für Zahlungen an den Kunden (d.h. das Abheben von Geldern vom Konto des Auftragnehmers) gemäß den vom Kunden angegebenen Details und ist nicht verantwortlich für die Richtigkeit dieser Angaben, für die Übermittlung und Gutschrift dieser Zahlungen an den Kunden und für die Möglichkeit, diese Zahlung vom Kunden abzuheben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf - nicht verantwortlich für die Arbeit von Bank- und Finanzinstituten und -systemen.

4. Kundenerklärungen und Garantien

4.1. Durch die Registrierung auf der Webseite bestätigt der Kunde, dass er ein Erwachsener ist, geschäftsfähig ist, alle erforderlichen Befugnisse und Einwilligungen Dritter zu besitzen (falls erforderlich), die Regelungen und Bedingungen vollständig gelesen und verstanden hat, keine Kommentare oder Vorbehalte dazu hat und vollständig und bedingungslos ihnen zustimmt, dass alle Informationen, die der Kunde bereitstellt und bereitstellen wird, gültig und wahr sind.

4.2. Der Kunde versteht und erklärt sich vorbehaltlos damit einverstanden, dass er den Auftragnehmer durch die Übertragung ihm des Falls ermächtigt, Entscheidungen in Bezug auf seinen Fall zu treffen, und diese Entscheidungen nicht in Frage stellen wird.

5. Exklusive Befugnisse

5.1. Der Kunde ist damit einverstanden, bestätigt und garantiert, dass:

a) er die Befugnis in Bezug auf seinen laufenden Fall an Dritte noch nicht übertragen hat sowie in Bezug auf den hinzugefügten oder geänderten Fall in der Zukunft an Dritte nicht delegieren wird;

b) ab dem Zeitpunkt der Registrierung vom Kunden auf der Webseite oder der Übergabe des Falls an den Auftragnehmer der Kunde jegliche frühere Kommunikation mit der Fluggesellschaft und anderen für den Fall relevanten Dritten beendet und diese Kommunikation in der Zukunft nicht mehr weiterführen wird. Erhält der Kunde Informationen zu dem Fall, ist er verpflichtet, diese Informationen unverzüglich an den Auftragnehmer weiterzuleiten, weil das dem Auftragnehmer helfen kann, die Arbeit des Auftragnehmers an dem Fall des Kunden zu beschleunigen und dessen Ergebnis zu verbessern.

c) Der Auftragnehmer hat alle möglichen Aktionen und Maßnahmen für sich selbst unternommen, dennoch ging der Fall verloren;

d) der Auftragnehmer erfuhr von Fakten und/oder Informationen, auf deren Grundlage er eine Entscheidung getroffen hat, weitere Aktionen in Bezug auf den Fall einzustellen, da er glaubt, dass dies keine Ergebnisse bringen wird. In diesem Fall verzichtet der Auftragnehmer auf alle Rechte, die ihm vom Mitglied im Rahmen des Falles übertragen wurden, und das Mitglied hat das Recht, die Arbeit an dem Fall fortzusetzen oder den Fall an eine dritte Person zu übertragen;

e) der Auftragnehmer hat herausgefunden oder ausreichende Gründe zu der Annahme erhalten, dass das Mitglied dem Auftragnehmer unwahre Informationen bezüglich des Falles zur Verfügung gestellt hat und/oder nicht das Recht hatte, solche Informationen zu liefern.

 6. Beendigung der Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und dem Auftragnehmer

6.1. Alle Beziehungen zwischen dem Kunden und dem Auftragnehmer in einem bestimmten Fall werden beendet, wenn mindestens einer der nachfolgend aufgeführten Fälle eintritt:

a) der Auftragnehmer hat seine Verpflichtungen gegenüber dem Kunden erfüllt, wodurch der Kunde den vollen Entschädigungsbetrag für den Fall erhalten hat (abzüglich der Vergütung des Auftragnehmers und anderer Beträge gemäß der Preisliste);

b) der Auftragnehmer hat seine Verpflichtungen gegenüber dem Kunden erfüllt, aufgrund dessen eine gütliche Beilegung zwischen dem Kunden und der Fluggesellschaft oder einem Dritten über den Fall erzielt wurde, wonach der Kunde nicht den vollen Betrag der zuvor geltend gemachten Entschädigung erhalten hat, sondern einem Teil davon und / oder anderen Vorteilen zugestimmt hat;

c) der Auftragnehmer hat alle möglichen Maßnahmen für sich ergriffen, der Fall ist jedoch verloren gegangen;

d) dem Auftragnehmer wurde von den Tatsachen und / oder Informationen bekannt, nach denen der Auftragnehmer beschlossen hat, die weitere Bearbeitung des Falls aufgrund seiner Sinnlosigkeit einzustellen. In diesem Fall verzichtet der Auftragnehmer auf jegliche Rechte, die ihm der Kunde in diesem Fall übertragen hat, und der Kunde hat das Recht, die unabhängige Bearbeitung des Falls fortzusetzen oder den Fall an Dritte zu übergeben.

e) dem Auftragnehmer wurde bekannt oder er hat einen hinreichenden Grund zur Annahme, dass der Kunde dem Auftragnehmer unwahrhaftige Informationen zum Fall zur Verfügung gestellt hat und / oder nicht berechtigt war, diese Informationen zur Verfügung zu stellen.

6.2. Der Kunde hat das Recht, die Dienstleistungen des Auftragnehmers in einem bestimmten Fall innerhalb von 14 (vierzehn) Kalendertagen ab dem Datum der Übergabe von diesem Falls an den Auftragnehmer bis zum Zeitpunkt der Erstellung und Übermittlung der Beschwerde an die Fluggesellschaft durch den Auftragnehmer unabhängig und vorzeitig abzulehnen. Zu diesem Zweck ist der Kunde verpflichtet, ein entsprechendes Schreiben an die Postadresse oder die E-Mail-Adresse des Auftragnehmers zu senden, in dem deutlich angegeben ist, dass der Kunde die Dienstleistungen des Auftragnehmers ablehnen möchte, und klar angegeben ist, welchen Fall der Kunde aufheben möchte.

6.3. Falls der Kunde die Dienstleistungen des Auftragnehmers ablehnt, hat der Auftragnehmer das Recht, vom Kunden zu verlangen, alle Kosten des Auftragnehmers zu erstatten, die er bereits im Zusammenhang mit der Bearbeitung am Fall getragen hat und die der Auftragnehmer ordnungsgemäß begründen kann, und der Kunde ist verpflichtet, dem Auftragnehmer die Kosten zu erstatten.

6.4. Das Recht des Kunden, die Dienstleistungen des Auftragnehmers zu diesem Fall abzulehnen, gilt nicht, wenn die Fluggesellschaft zum Zeitpunkt der Entscheidung des Kunden bereits entschieden hat, die Anforderungen des Kunden in diesem Fall zu bewilligen. In solchem Fall gelten die Dienstleistungen des Auftragnehmers im Rahmen des Falls als erbracht und sind im allgemeinen Verfahren vergütungspflichtig. 

7. Personenbezogene Kundendaten

7.1. Wenn Sie sich auf der Webseite registrieren und / oder die Fälle auf eine andere Weise an den Auftragnehmer übergeben (zum Beispiel, aber nicht ausschließlich: per E-Mail, Telefon, Fax, Computer und / oder mobile Anwendungen), stellt der Kunde nach eigenem Ermessen personenbezogene Daten und Informationen über sich und Dritte  zur Verfügung. Der Kunde versteht und erklärt sich damit einverstanden, dass der Auftragnehmer diese Daten benötigt, um dem Kunden ordnungsgemäße Dienstleistungen erbringen und seine Geschäftstätigkeiten ausführen zu können.

7.2. Der Kunde bestätigt und garantiert, dass alle an den Auftragnehmer übermittelten Daten und Informationen gültig sind und der Kunde über alle erforderlichen Befugnisse verfügt, um diese bereitzustellen. Für den Fall, dass der Kunde dem Auftragnehmer personenbezogene Daten und / oder Informationen über sich und Dritte zur Verfügung stellt, ohne dass der Kunde alle Rechte, Zustimmungen und Befugnisse besitzt oder solche Daten und / oder Informationen nicht gültig sind, ist der Kunde allein dafür verantwortlich und befreit den Auftragnehmer von jeglicher Haftung dafür, und wenn das nicht möglich ist, ist der Kunde verpflichtet, den Auftragnehmer für alle Kosten und Verluste zu entschädigen, die durch solche Handlungen des Kunden verursacht werden.

7.3. Der Auftragnehmer ist berechtigt, die personenbezogenen Daten und Informationen des Kunden nur zu dem Zweck und unter den in diesen Regelungen und Bedingungen beschriebenen Bedingungen und in Übereinstimmung mit den für den Auftragnehmer geltenden Gesetzen zu verwenden.

7.4. Die Weitergabe von personenbezogenen Daten und Informationen des Kunden vom Auftragnehmer an Dritte ist verboten, außer in folgenden Fällen:

a) der Kunde hat solchen Handlungen zugestimmt;

b) das hängt direkt von dem Hauptziel ab, für das diese Daten und Informationen erhalten wurden.

c) das ist dem Auftragnehmer für Erbringung der Dienstleistungen am Fall erforderlich;

d) der Auftragnehmer ist dazu aufgrund der gesetzlichen Vorschriften, der gesetzlichen Vorschriften der staatlichen, internationalen und gerichtlichen Behörden oder zum Schutz von Rechtsansprüchen oder eines gerichtlichen Verfahrens verpflichtet;

e) das ist für die Verhinderung oder Vorbeugung von illegalen Handlungen notwendig;

f) das ist notwendig, um solche Daten und Informationen zu schützen;

7.5. Der Auftragnehmer hat auch das Recht, nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung und ohne Zustimmung des Kunden jederzeit und ohne Einschränkung einseitig seine Rechte und Pflichten in Bezug auf jeden Fall an Dritte zu übergeben.

8. Andere Bedingungen

8.1. Der Auftragnehmer hat jederzeit das Recht, einseitig und nach eigenem Ermessen, ohne Vorankündigung und ohne Zustimmung des Auftraggebers, die Bestimmungen der Regelungen und Bedingungen und der Preisliste zu ändern.

8.2. Der Auftragnehmer ist von der Haftung für die Verletzung einer seiner Pflichten gegenüber dem Kunden befreit, wenn eine solche Verletzung im Zusammenhang mit Umständen höherer Gewalt entstanden ist, die Folgendes umfassen, jedoch nicht ausschließlich: Kriege, bewaffnete Konflikte, Hackerangriffe, Softwarefehler, Regierungsentscheidungen, Naturkatastrophen, Unfälle, schlechte Wetterbedingungen und ähnliche Umstände. Die Befreiungsfrist des Auftragnehmers von der Haftung im Zusammenhang mit den Umständen höherer Gewalt ist die Einwirkungsdauer der aufgeführten Umstände höherer Gewalt. 

8.3. Unterzeichnet der Kunde einen Vertrag mit AirAdvisor Spółka z Ograniczoną Odpowiedzialnością, unterliegen diese Regelungen und Bedingungen dem Recht der Republik Polen. Im Falle von Streitigkeiten zwischen dem Kunden und dem Auftragnehmer muss ein solcher Streit vor einem polnischen Gericht gemäß dem materiellen und Verfahrensrecht der Republik Polen beigelegt werden.

Wenn der Kunde einen Vertrag mit der Gesellschaft mit beschränkter Haftung "AirAdvisor" abschließt, unterliegen diese Regelungen und Bedingungen den Gesetzen der Ukraine. Im Falle von Streitigkeiten zwischen dem Kunden und dem Auftragnehmer muss ein solcher Streit vor einem ukrainischen Gericht gemäß dem materiellen und Verfahrensrecht der Ukraine beigelegt werden.

8.4. Der Verlust der Rechtskraft einer Bestimmung dieser Regelungen und Bedingungen oder die Anerkennung einer Bestimmung dieser Regeln und Bedingungen als ungültig in der gesetzlich vorgeschriebenen Weise führt nicht zur Aufhebung aller anderen Bestimmungen dieser Regelungen und Bedingungen, die im Teil weiterhin gelten, wo sie ihre Gültigkeit nicht verloren haben oder nicht ungültig wurden.

8.5. Der Auftragnehmer und der Kunde können auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen eine gesonderte Vereinbarung über die Erbringung von Dienstleistungen oder die Abtretung von Ansprüchen in jeder für sie annehmbaren Form abschließen. Wenn jedoch die Bestimmungen einer solchen separaten Vereinbarung von den Regelungen und Bedingungen abweichen oder diesen widersprechen, haben die Bestimmungen einer solchen separaten Vereinbarung Vorrang vor diesen Regelungen und Bedingungen, sofern in einer separaten Vereinbarung nichts anderes bestimmt ist.

Diese Regelungen und Bedingungen gelten für jeden Einzelfall, bis er vom Auftragnehmer unter den oben beschriebenen Bedingungen geschlossen wird.

 

TEIL 2. Regelungen und Bedingungen für die Nutzung der Website www.airadvisor.com

A) AirAdvisor International Inc. 'ist der Name einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach USA Recht,  registriert unter der Adresse: 16192 Coastal Highway, Lewes, DE 19958, USA

B) Diese Regelungen und Bedingungen (im Folgenden als „Regelungen und Bedingungen“ bezeichnet) sind die Bedingungen, unter denen wir Ihnen als einem privaten Nutzer oder einer juristischen Person Inhalte zur Verfügung stellen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Texte, Software, Datenbanken, Formatierung, Dokumente, Grafiken, Zeichnungen, Bilder, Farbkombinationen und alle anderen auf folgender Webseite veröffentlichten Materialien): www.airadvisor.com.

B) Die Nutzungsbedingungen enthalten alle nachstehenden Bestimmungen.

1. Grundbestimmungen

1.1. Diese Webseite und ihre Inhalte sind nur für den privaten Gebrauch bestimmt und dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Nichts auf dieser Webseite oder in ihren Inhalten soll allgemeine oder spezifische rechtliche oder sonstige fachliche Beratung bieten. Wenn Sie nach einer solchen Beratung suchen, ziehen Sie es in Betracht, unser Kunde zu werden und mit uns Kontakt aufzunehmen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Dienstleistungen nach dem Prinzip „kein Ergebnis - keine Zahlung“ erbringen und dass frühere Ergebnisse in einem anderen Einzelfall kein vergleichbares Ergebnis garantieren.

1.2. Nichts auf dieser Webseite ist als Angebot oder Annahme im Sinne des polnischen Vertragsrechts, des ukrainischen Vertragsrechts oder eines anderen für Sie geltenden Rechts zu verstehen. Unsere Rechte aus diesen Geschäftsbedingungen können nur schriftlich und unter eindeutiger Angabe widerrufen werden.

1.3. Durch Zugriff auf diese Webseite erklären Sie sich außerdem einverstanden: (i) den Inhalt nicht zu kopieren, nicht zu verändern, nicht zu reproduzieren oder nicht zu verbreiten, nicht an Dritte weiterzugeben, außer in Fällen, in denen eine solche Weitergabe vernünftigerweise als faire private Nutzung ohne kommerziellen Zweck angesehen wird; (ii) keine Produkte oder Dienstleistungen für andere Benutzer dieser Webseite zu bewerben oder zu verkaufen oder deren Inhalt kommerziell zu nutzen; (iii) diese Webseite oder ihren Inhalt nicht unter Verstoß gegen Bestimmungen oder Gesetze einer Gerichtsbarkeit zu verwenden, die für Sie oder diese Webseite gelten; (iv) dass Sie für jeglichen Inhalt verantwortlich sind, den Sie senden oder auf diese Webseite hochladen, und dass dieser Inhalt legal, nicht anstößig oder diskriminierend ist und gegen diese Regelungen und Bedingungen, unsere Rechte oder die Rechte Dritter gemäß jedem anwendbaren Recht nicht verstößt. 

2. Geistige Eigentumsrechte

2.1. AirAdvisor ist eine Marke, die nach europäischem und ukrainischem Recht sowie nach internationalen Verträgen geschützt ist. Wenn Sie unsere Marke (n) aus irgendeinem Grund erwähnen oder reproduzieren möchten, müssen Sie unsere Erlaubnis einholen, indem Sie sich an uns wenden.

2.2. Wir, unsere Lieferanten oder Dritte, die ausdrücklich ihre Erlaubnis zur Reproduktion ihrer Materialien auf dieser Webseite erteilt haben, besitzen alle Marken, Urheberrechte und sonstigen geistigen Eigentumsrechte auf die Inhalte dieser Webseite. Die Texte und Medienmaterialien, deren Eigentum oder Urheberschaft zum Zeitpunkt Ihres Besuchs dieser Webseite nicht identifiziert werden können, sind ausschließliches geistiges Eigentum der jeweiligen Eigentümer oder Autoren. 

3. Unsere Verantwortung

3.1. Wir haften nicht für Verluste oder Schäden an materiellen oder immateriellen Rechten oder Interessen, die im Zusammenhang mit dem Inhalt dieser Webseite entstehen können. Wenn Sie mehr über die auf dieser Webseite enthaltenen Informationen erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte. Wir sind nicht verantwortlich für Fragen, die Sie oder Dritte, die auf diese Webseite oder deren Inhalte zugreifen, betreffen. Wir empfehlen nicht und übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt von Webseiten, die von Dritten betrieben werden, die auf diese Website verlinken oder von dieser aus zugänglich sind. 

4. Vertraulichkeitspolitik und Datenschutz

4.1. Wir, einschließlich unserer Mutter- und Tochterunternehmen, können personenbezogene Daten von Ihnen sammeln, während Sie diese Webseite nutzen: insbesondere, wenn wir eine E-Mail-Korrespondenz mit Ihnen führen oder wenn Sie durch die Zustimmung zu unseren Nutzungsbedingungen unser Kunde werden. Die "persönlichen Informationen" können folgendes umfassen: die Personalien von Ihnen und Ihren Familienmitgliedern, einschließlich Minderjährigern; Ihre IP-Adresse; Informationen über Ihre vergangenen und / oder geplanten Reisen; Angaben zu Ihrem persönlichen Bankkonto usw. Solche persönlichen Informationen können sowohl in elektronischer als auch in gedruckter Form vorliegen. Die Art und der Umfang der von uns erfassten personenbezogenen Daten können von Fall zu Fall variieren. Wir verwenden diese personenbezogenen Daten ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfragen (wenn wir eine E-Mail-Korrespondenz mit Ihnen führen), zur Erbringung unserer Dienstleistungen (wenn Sie unser Kunde werden) und zur Übersendung unserer Nachrichten, Sonderangebote und anderer Informationsmaterialien (wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und andere Kontaktdaten zur Verfügung stellen). Wir können personenbezogene Daten über Sie in unseren Eintragungen speichern und aufbewahren, die von Dritten bedient werden, solange wir eine elektronische Korrespondenz mit Ihnen führen oder solange wir Ihnen als Kunden unsere Dienstleistungen anbieten oder bis Sie den Erhalt von Informationen von uns abbestellen. In jedem Fall nicht mehr als 24 aufeinanderfolgende Monate nach der Beendigung unserer elektronischen Korrespondenz oder nachdem wir die Erbringung unserer Dienstleistungen für Sie abgeschlossen haben oder nachdem Sie sich geweigert haben, Informationen von uns zu erhalten, je nachdem, was zutreffend ist.

4.2. Sie haben das Recht, Informationen über personenbezogene Daten, die wir über Sie haben, anzufordern und diese gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen zu aktualisieren, zu korrigieren oder zu löschen. Dazu müssen Sie uns eine schriftliche Anfrage an [email protected] senden, die durch einen Nachweis Ihrer Identität ergänzt wird. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der beschriebenen Verwendung Ihrer persönlichen Daten zu.

4.3. Obwohl wir alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um unsere Besucher vor Online-Betrug und Verlust persönlicher Informationen zu schützen, verlassen wir uns ausschließlich auf Hardware, Software, Telekommunikationsprodukte und -Dienstleistungen von Drittanbietern. Folglich können wir keine Haftung für solche Verluste tragen, als auch für die Schutzunfähigkeit von Ihren bei uns von Dritten gespeicherten oder von Ihnen an uns übermittelten Daten,  oder umgekehrt über gemeinsame Telekommunikationskanäle übermittelten Daten (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Mail-, Telefon-, Fax- und VoIP-Dienstleistungen etc.), die außerhalb unserer Kontrolle liegen.

4.4. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, erkennen Sie an, dass nach dem Recht dieser Gerichtsbarkeit staatliche Stellen, denen Sie oder wir unterliegen, befugt sein können, Ihre Handlungen im Internet zu überwachen und ohne vorherige Ankündigung auf unsere oder Ihre elektronische Korrespondenz zuzugreifen in Fällen, in denen wir nicht für die Handlungen solcher Stellen verantwortlich gemacht werden können. Es wird Ihnen außerdem empfohlen, auf dieser Webseite nach Möglichkeit zuverlässige Internetverbindungen und Antivirenanwendungen bei der Nutzung der Webseite sowie bei der Sendung oder dem Empfang der Daten auf dieser Webseite oder von dieser Webseite zu verwenden.

4.5. Wir verkaufen, vermieten, verbreiten oder geben personenbezogene Daten an Dritte nicht weiter, es sei denn, wir weisen Sie eindeutig und ausdrücklich darauf hin. In dem wenig wahrscheinlichen Fall, dass wir personenbezogene Daten und Informationen, die wir über Sie haben, offenlegen müssen, um die gesetzlichen Anforderungen oder die legitimen Anforderungen staatlicher Behörden zu erfüllen, werden wir angemessene Anstrengungen unternehmen, um Sie darüber im Voraus zu benachrichtigen, wenn nur ein Gesetz oder die legitimen Anforderungen der zuständigen Regierungsbehörden uns davon nicht hindern, das zu tun. 

5. Cookies

5.1. Diese Webseite verwendet möglicherweise Cookies (kleine Dateien, die von dieser Webseite und vielen anderen Webseiten im Internet über Ihren Webbrowser an Ihr Gerät gesendet werden), z.B. Google Analytics-Cookies. Mithilfe von Cookies können wir die Besuchererfahrung von Webseiten nachverfolgen und verbessern (indem wir bestimmte technische Daten erfassen, z.B. Ihren Gerätetyp, Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs, besuchte Seiten usw.). Obwohl die Verwendung von Cookies es unserer Website ermöglicht, Ihren Internetbrowser von den Internetbrowsern anderer Benutzer zu unterscheiden, sammeln Cookies keine Daten, die zur Bestimmung Ihrer Identität verwendet werden könnten. Wenn Sie nicht möchten, dass diese Webseite Cookies verwendet, müssen Sie die Einstellungen Ihres Internetbrowsers konfigurieren. Die Ablehnung von Cookies kann jedoch Ihre Erfahrung mit der Webseite beeinträchtigen. Weitere Informationen finden Sie auf den Support-Registerkarten Ihres Internetbrowsers oder unter www.allaboutcookies.org. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der beschriebenen Verwendung von Cookies zu.

Diese Regelungen und Bedingungen können im Laufe der Zeit ohne besondere Ankündigung mit dem oben angegebenen Datum der letzten Aktualisierung aktualisiert werden. Besuchen Sie diese Seite regelmäßig, um über die neuesten Versionen dieser Regelungen und Bedingungen auf dem Laufenden zu bleiben.

 

Wir helfen Ihnen, eine Erstattung für die letzten 3 Jahre zu erhalten, wenn Ihr Flug verspätet oder annulliert wurde oder Ihnen das Einsteigen verweigert wurde.

Kompensations Check

Das dauert ein paar Minuten