Erstattung bei Überbuchung

Sind Sie Opfer einer Überbuchung geworden? Finden Sie das ungerecht? Das ist es auch! Das Gesetz schützt Sie in solchen Fällen und gewährt Ihnen einen Anspruch auf die Erstattung für die Nichtbeförderung in Höhe von bis zu 600 Euro (700 US-Dollar). Fordern Sie über unsere Webseite eine Erstattung an. Ohne Vorauszahlung, ohne Risiko und es dauert nur 2-3 Minuten. Wenn Ihnen das Einsteigen aufgrund von Überbuchung oder aus einem anderen Grund verweigert wurde, soll die Fluggesellschaft Ihnen eine Erstattung für den Flug zahlen!

Welche Rechte haben Passagiere, wenn ihnen das Boarding verweigert wird?

Was bedeutet verweigertes Boarding bzw. Nichtbeförderung? Es handelt sich um eine Situation, in der es einem Fluggast nicht erlaubt ist, einen überbuchten Flug zu besteigen, obwohl er sein Ticket schon bezahlt hat. Wie kommt es dazu? Nun, die Fluggesellschaften haben festgestellt, dass einige ihrer Kunden ihre Buchung vor dem Flug stornieren oder einfach nicht erscheinen und zum Zeitpunkt des Abflugs ein paar Plätze frei bleiben. Die Fluggesellschaft möchte sicherstellen, dass das Flugzeug mit voller Kapazität fliegt, um so viel Geld wie möglich zu verdienen, und deshalb verkaufen sie manchmal mehr Tickets, als Sitze an Bord sind. Sie stellt auch eine Prioritätenliste auf und kann daher bestimmten Passagieren nach dieser Liste die Beförderung verweigern. Als Folge dieser verwerflichen Praxis wird jedes Jahr Tausenden von Fluggästen wegen Überbuchung der Flüge die Beförderung verweigert. Das ist ungerecht, aber leider geben einige Unternehmen dem Profit den Vorrang, anstatt die Dienstleistungen der zahlenden Kunde hat angemessen zu erbringen. Deshalb muss man seine Rechte kennen, um sicherzustellen, dass sie voll und ganz respektiert werden. Wir sind hier, um Ihnen zu helfen, Ihre Rechte einzufordern und sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Resultat erzielen.

Zuallererst muss man die Unterscheidung zwischen den 2 Arten der Nichtbeförderung kennen: freiwillige und unfreiwillige.

Unfreiwillig bedeutet, wenn Ihre Fluggesellschaft Ihnen das Boarding verweigert, obwohl Sie kein Gesundheits- oder Sicherheitsrisiko darstellen und im vorhinein folgendes zutrifft:

  • Ihre Reservierung bestätigt wurde
  • alle erforderlichen Reisedokumente vollständig sind
  • genügend Zeit, um das Check-in, Sicherheits- und Boardingverfahren abzuschließen

Wenn der Flug überbucht ist, wird die Fluggesellschaft Freiwillige dazu aufrufen, ihre Plätze im Austausch gegen vereinbarte Leistungen aufzugeben. Wenn jedoch eine Fluggesellschaft nach Freiwilligen ruft und eine ungenügende Zahl von Fluggästen anbietet, auf ihren Sitzplatz zu verzichten, dann werden die Fluggäste, die sich nicht freiwillig gemeldet haben, "unfreiwillig" von der Beförderung ausgeschlossen.

Was können Sie bei einer Nichtbeförderung tun?

Your passenger rights in case of overbooking (denied boarding)

Wie oben bereits erwähnt, haben Sie, wenn Sie freiwillig auf Ihren Sitz verzichtet haben, Anspruch auf bestimmte Leistungen, wie z.B:

  • schnellstmögliche Umbuchung
  • eine Umbuchung zu einem späteren Zeitpunkt nach Ihren Vorstellungen
  • eine Rückerstattung der vollen Kosten für das nicht genutzte Flugticket

Wenn Ihnen jedoch unfreiwillig und ohne triftigen Rechtsgrund die Beförderung verweigert wurde, haben Sie jedes Recht, eine Entschädigung zu fordern. Neben der finanziellen Entschädigung haben Sie das Recht, Unterstützung zu erhalten. Das Recht auf Hilfeleistung gilt auch für Fluggäste, die mit großen Verspätungen konfrontiert sind. Je nachdem, wie groß die Verspätung ist, variiert der Anspruch auf Hilfe je nach Entfernung, von mindestens zwei Stunden bei kurzen Flügen bis zu mindestens vier Stunden bei längeren Flügen. Die Dienstleistungen, auf die Sie Anspruch haben, sind:

  • Rückerstattung der Kosten für das Ticket innerhalb von sieben Tagen, einen Rückflug zum ersten Abflugort oder eine anderweitige Beförderung zum Endziel
  • Betreuung (Getränke, Mahlzeiten, Hotelunterbringung, Transport zwischen dem Flughafen und dem Ort der Unterbringung, zwei kostenlose Telefongespräche, Telex- oder Faxnachrichten oder E-Mails);
  • eine Entschädigung in Höhe von:
    • 250 € für alle Flüge bis 1.500 Kilometer oder weniger
    • 400 € für alle Flüge innerhalb der EU über eine Entfernung von mehr als 1.500 km und für alle anderen Flüge über eine Entfernung zwischen 1.500 und 3.500 km
    • 600 € für alle anderen Flüge.

Die gleichen Geldbeträge stehen Ihnen zu, wenn Sie eine Umbuchung akzeptieren, aber mindestens 3 Stunden später als bei der ursprünglichen Buchung eintreffen.

Wenn Sie herabgestuft werden, z.B. wenn Sie einen Sitzplatz im Flugzeug erhalten, der einer niedrigeren Serviceklasse als der der Reservierung entspricht, sollte die Fluggesellschaft je nach Flugdauer zwischen 30 und 75 Prozent des Ticketpreises zurückerstatten.

EU flight compensation for denied boarding.

Anspruch Entschädigungen in der EU bei Nichtbeförderung.

Gemäß der EU-Flugverordnung 261/2004 können Sie einen Ausgleichsanspruch geltend machen, wenn Ihr Flug ein Linien-, Charter- oder Billigflug oder Teil eines Pauschalurlaubs war. Ihr Flug hat in der EU begonnen oder ist in der EU gelandet und die ausführende Fluggesellschaft hat ihren Sitz in der EU. 

Damit sind die 28 EU-Länder gemeint: (Österreich, Lettland, Belgien, Litauen, Bulgarien, Luxemburg, die Tschechische Republik, Malta, die Republik Zypern, Polen, Kroatien, Portugal, Dänemark, das Vereinigte Königreich, Estland, Rumänien, Finnland, Slowakei, Frankreich, Slowenien, Deutschland, Spanien, Griechenland, Schweden, Irland, die Niederlande, Italien, Ungarn), aber auch Guadeloupe, Französisch-Guayana, Martinique, die Insel Réunion, Mayotte, Saint-Martin, die Azoren, Madeira und die Kanarischen Inseln sowie Island, Norwegen und die Schweiz. 

Sie haben keinen Anspruch auf Entschädigung, wenn

  • Sie sich freiwillig bereit erklärt haben, auf Ihren Sitzplatz auf Antrag der Fluggesellschaft zu verzichten
  • Sie nicht rechtzeitig eingecheckt haben (die Frist für das Einchecken für Ihren Flug ist in Ihrer Buchungsbestätigung, auf der Website der Fluggesellschaft und in der Regel auf Ihrer Bordkarte angegeben)
  • Sie das Gate nicht rechtzeitig für das Sicherheits- und Boardingverfahren erreicht haben
  • einige der erforderlichen Reisedokumente fehlen
  • Sie ein Sicherheits- oder Gesundheitsproblem darstellten

 

compensation for denied boarding in USA

Anspruch auf Entschädigung bei Nichtbeförderung (Überbuchung) in den USA

Obwohl die Rechte von Fluggästen in den USA nicht so gut reglementiert sind wie in der EU, kann ein Fluggast, dem die Beförderung verweigert wurde, tatsächlich mehr Geld als Entschädigung erhalten. Der Betrag, den der Fluggast erhält, hängt von den folgenden Bedingungen ab:

  • ob er oder sie auf einen US-Inlandsflug oder einen internationalen Flug gebucht war
  • der Verspätung am Endziel des Alternativfluges (falls der Fluggast sich für eine anderweitige Beförderung entschieden hat)
  • dem Preis des gebuchten Tickets

Wenn der Passagier eigene Maßnahmen trifft, dann besteht die Entschädigung lediglich aus der vollen Rückerstattung des Tickets.

Wenn an Ihrem Zielort eine Verspätung im Vergleich zu Ihrem Linienflug entsteht, haben Sie Anspruch auf eine Entschädigung entsprechend der Länge der Verspätung.

 

1-2 Stunden

2-4 Stunden

Mehr als 4 Stunden

Inlandsflüge

200 % des einfachen Flugpreises bis zum Endziel (max. 675 $)

400 % des einfachen Flugpreises bis zum Endziel (max. 1350 $)

400 % des einfachen Flugpreises bis zum Endziel (max. 1350 $)

Internationale Flüge

200 % des einfachen Flugpreises bis zum Endziel (max. 675 $)

200 % des einfachen Flugpreises bis zum Endziel (max. 675 $)

400 % des einfachen Flugpreises bis zum Endziel (max. 1350 $)

Wenn Ihnen aufgrund einer Überbuchung die Beförderung verweigert wurde, gibt es nur wenige Dinge, die Sie tun können, um eine Entschädigung zu erhalten. Bewahren Sie zunächst alle Dokumente im Zusammenhang mit Ihrem Flug und/oder eventuellen Alternativflügen auf, wie z. B. Ihre Bordkarte, Ihr E-Ticket, die Buchungsbestätigung, den Gepäckaufkleber usw.

Sie müssen auch alle Belege für zusätzliche Ausgaben, die durch die Nichtbeförderung verursacht wurden, aufbewahren.

Jede Fluggesellschaft ist gesetzlich verpflichtet, allen Fluggästen, denen unfreiwillig die Beförderung verweigert wurde, eine schriftliche Erklärung abzugeben. Darin müssen sie ihre Rechte beschreiben und erklären, warum sie sich entschieden haben, ihnen die Beförderung zu verweigern. Sie haben 30 Tage Zeit, um Ihr Recht auf Entschädigung geltend zu machen und über eine höhere Summe zu verhandeln. 

Flugentschädigung bei Nichtbeförderung in der Türkei

Im Falle der Nichtbeförderung sieht das türkische Recht vor, dass die Fluggesellschaft eine Ankündigung machen muss, um Passagiere zu finden, die freiwillig auf ihre Buchungen verzichten. Dies erfolgt im Gegenzug zu Leistungen, die zwischen dem Passagier und der Fluggesellschaft zu vereinbaren sind. Die Fluggesellschaft ist auch verpflichtet, diese Freiwilligen zu unterstützen und ihnen alternative Flugmöglichkeiten und die erforderlichen Betreuungsleistungen für die Fluggäste, wie Mahlzeiten und Getränke, Transportmittel und Unterbringung usw., zur Verfügung zu stellen.  

Die Entschädigungssumme kann in bar, per elektronischer Überweisung, per Banküberweisung oder per Bankscheck gezahlt werden. Sie kann aber auch mit Reisegutscheinen und/oder anderen Dienstleistungen vergütet werden, wenn der Reisende dem zustimmt.

Denied boarding compensation Israel

Wenn Ihnen in Israel die Beförderung verweigert wird, haben Sie Anspruch auf bestimmte Leistungen, vorausgesetzt, dass:

  • Ihr Flug von einem Flughafen in Israel startet oder in Israel landet
  • Sie über eine bestätigte Reservierung für den Flug verfügen
  • Sie rechtzeitig eingecheckt haben
  • Sie nicht kostenlos reisen oder zu einem reduzierten Tarif, der der Öffentlichkeit nicht direkt oder indirekt zur Verfügung steht
  • Ihnen die Beförderung wegen Verstoßes gegen die Beförderungsbedingungen der Fluggesellschaft oder aus anderen angemessenen Gründen verweigert wurde

Dann könne Sie zwischen 3 optionen wählen:

  • Erstattung des für Ihren Flugschein bezahlten Flugpreises für den nicht genutzten Teil der Beförderung sowie für die genutzten Teile der Beförderung. Wenn der Flug, für den Ihnen die Beförderung verweigert wurde, infolge der Nichtbeförderung für Ihre ursprünglichen Reisepläne nicht mehr relevant ist. Gegebenenfalls werden Sie zum ersten Abflugort in Ihrem Reisevertrag auf dem frühesten Flug mit geeignetem Platzangebot befördert oder
  • Umbuchung auf den frühesten Flug mit geeignetem Platzangebot zu Ihrem Endzielflughafen (oder zu einem anderen Flughafen in derselben Stadt oder Region, wobei Ihnen in diesem Fall alternative Transportmittel zur Verfügung gestellt werden, um zu Ihrem Endzielflughafen zu gelangen) oder
  • Eine Umbuchung zu einem späteren Zeitpunkt auf einem Flug zu Ihrem Endzielflughafen (oder zu einem anderen Flughafen in derselben Stadt, Stadt oder Region, wobei Ihnen in diesem Fall alternative Transportmittel zur Verfügung gestellt werden, um zu Ihrem Endzielflughafen zu gelangen).

Wenn Ihnen gegen Ihren Willen die Beförderung verweigert wird und Sie nicht freiwillig auf Ihre bestätigte Buchung verzichten, haben Sie auch Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung.

Flugdistanz (in KM)

Geplante Ankunftszeit

Erstattungsgebühr

Bis zu 2.000

Innerhalb von 4 Stunden der geplanten Ankunftszeit

Über 4 Stunden der geplanten Ankunftszeit

640(in NIS)*

1280(in NIS)*

Bis zu 4.500

Innerhalb von 4 Stunden der geplanten Ankunftszeit

Über 4 Stunden der geplanten Ankunftszeit

1025(in NIS)*

2050(in NIS)*

Über 4.500

Innerhalb von 4 Stunden der geplanten Ankunftszeit

Über 4 Stunden der geplanten Ankunftszeit

1540(in NIS)*

3080(in NIS)*

*NIS ist die israelische Landeswährung - der neue israelische Schekel, 1NIS = 0,25 EURO (Stand August 2020).

Wenn Ihnen gegen Ihren Willen die Beförderung verweigert wird, haben Sie Anspruch darauf:

  • Mahlzeit und Getränke
  • zwei Telefongespräche und ein Fax oder E-Mail (oder Rückerstattung der Kosten des Telefongesprächs)
  • Hotelunterbringung und Transport zwischen Flughafen und Unterkunftsort, wenn Sie eine oder mehrere Nächte bleiben müssen.

How to claim compensation for overbooking

Wie beantragen Sie eine Entschädigung bei Überbuchung?

Die Verweigerung der Beförderung kann sicherlich eine Menge Ärger und Unannehmlichkeiten verursachen und Ihre Reisepläne ernsthaft stören. Sie müssen auf eine solche Situation vorbereitet sein, Ihre Rechte kennen und sie in Ihrem besten Interesse ausüben. Sie müssen auch wissen, an wen Sie sich wenden können, damit Sie Ihr Recht geltend machen können.  Denken Sie daran: Wenn Sie eine Entschädigung für die Nichtbeförderung erhalten möchten, dann akzeptieren Sie nicht, Ihren Sitzplatz freiwillig aufzugeben. Akzeptieren Sie nicht einfach das, was die Fluggesellschaft Ihnen im Tausch gegen den von Ihnen gebuchten Sitzplatz anbietet. 

Sie sollten wissen, dass in dem Fall, dass es nicht genügend Freiwillige gibt, die ihre Plätze aufgeben, wahrscheinlich jedem gegen seinen Willen die Beförderung verweigert wird. Wenn Sie zu diesen Personen gehören, sollten Sie so bald wie möglich einen Antrag auf Entschädigung stellen. Dies ist keine leichte Aufgabe, vor allem, wenn Sie den Antrag selbst stellen. Sie werden sicherlich Hilfe von professionellen Dienstleistern benötigen, wenn Sie sichergehen wollen, dass Sie die Entschädigung erhalten. Rechtsanwälte sind nicht die beste Option, da Sie Gebühren zahlen müssen, auch wenn Ihnen die Entschädigung verweigert wird.

Wir werden jedoch nur bezahlt, wenn es uns gelingt, Ihnen die Entschädigung zu verschaffen. Das Verfahren ist sehr einfach. Sie brauchen etwa 3 Minuten, um den Antrag einzureichen, und wir kümmern uns um den Rest. Sie können eine Entschädigung für die Nichtbeförderung rückwirkend für die letzten 3 Jahre beantragen. Wir erhalten 30 % der eingezogenen Entschädigung, einschließlich Mehrwertsteuer. Es ist daher nicht nur in Ihrem Interesse, uns die Arbeit für Sie erledigen zu lassen, sondern auch in unserem Interesse. Und so werden wir alles rechtlich Mögliche tun, um Ihnen zu helfen, die Entschädigung zu erhalten, auch wenn es bedeutet, den Fall vor Gericht zu bringen. Die Fluggesellschaften können uns nicht einfach abweisen, weil sie wissen, dass wir den Fall so lange verfolgen werden, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Wir helfen Ihnen, eine Erstattung für die letzten 3 Jahre zu erhalten, wenn Ihr Flug verspätet oder annulliert wurde oder Ihnen das Einsteigen verweigert wurde.

Kompensations Check

Das dauert ein paar Minuten